Montag, 25. Juli 2011

Wandertag ***





























Gutscheine sind mein Lieblings-Geburtstagsgeschenk. Mike und Heidi, mit denen mich eine lang anhaltende Kässpätzle-Tradition verbindet, laden heute ins Schwarzwald-Vereinsheim nach Sindelfingen ein, das wundersam versteckt im Wald gegenüber des Krankenhauses gelegen ist.

Ok, gewandert sind wir beim heutigen schlechten Sommerwetter (Höchsttemperatur: 13 Grad) alle nicht, was unserem Appetit jedoch nicht abträglich ist. In den ausladenden Hallen des Schwarzwald-Vereinsheims hätten ganze Volkswandertagsgruppen Platz, so dass unsere vorauseilende Tischreservierung fast schon obsolet ist.

Bedient wird rasch und unkompliziert. Die allesamt malerisch angerichteten Speisen kommen durchwegs üppig daher und erinnern an Kochbücher der frühen 70er Jahre. Da fühlen wir uns ganz heimisch!


Menge: so viel, dass problemlos der Rest eingepackt wird
Spätzle:
Fertigware, aber wohlschmeckend
Käse:
einer interessantes Vierergespann aus Edamer, Emmentaler, Gouda und einer geheim gehaltenen Käsesorte
Zwiebeln:
interessante Variante: mit Paprikapulver eingestäubte und leicht orange gefärbte, sehr fein gehackte Zwiebeln
Viskosität:
emulgierend
Beilage: ein leider sehr essigbetonter, relativ saurer Beilagensalat mit Fertig-Komponenten
Zubereitungszeit:
15 Minuten
Abgang:
sehr würzig-pikant und nachhaltig Durst erzeugend
Preis: 8,90 Euro (inklusive Beilagensalat)
Bewertung:
Nicht nur müde Wanderer finden im Sindelfinger Schwarzwald-Vereinsheim reichlich Speis und Trank. Die ausladend dimensionierten Räume bieten auch ausreichenden Platz für Hochzeiten und Familienfeste. Alle Speisen sind optisch überzeugend angerichtet.


Lokalität: Schwarzwald-Vereinsheim
Inhaber: Familie Mändle
Arthur-Gruber-Straße 65
71065 Sindelfingen
E-Mail: info@schwarzwald-vereinsheim.com
Telefon: 07031 / 7 33 0 33

Kommentare:

  1. Eine wahrlich üppige Portion! Nur der Salat sieht etwas blässlich und fantasielos aus.

    AntwortenLöschen
  2. Die Spätzlepfanne sieht ja gut aus aber den Salat hätte man noch ein wenig lieb-voller auf den Teller präsentieren können. Ansonsten sind es Portionen wo man auch satt wird.

    AntwortenLöschen
  3. Ja, der Salat war auch nicht so recht nach meinem Geschmack. Aber als guter Schwabe haben mich die enormen Ausmaße der Spätzlepfanne doch beeindruckt!

    AntwortenLöschen
  4. Hat dieses Lokal nicht schon den Betrieb eingestellt?

    AntwortenLöschen