Samstag, 10. September 2011

Stratosphärenmenü **






























Stuttgart-tourist.de ruft werbewirksam zur "Traumhaften Region Stuttgart" aus - und wir sind dabei! An den letzten vier Tagen der Sommerferien locken uns Bad Urach, Kirchheim und Bad Boll.

Passend zum nahen Biosphärengebiet Schwäbische Alb bietet unser "Flairhotel Vier Jahreszeiten" ein dreigängiges Biosphären-Menü (offiziell mit Zutaten der Region). Indes übersteigt der hohe Anspruch der enttäuschenden Realität. Trotz der überaus freundlichen und bemühten Patronin ist nicht zu übersehen, dass das Haus bessere Zeiten gesehen hat.

Als Vorspeise werden grüne Blattsalate gereicht, an denen wir das in der Karte angespriesene Bremelauer Sahnedressing komplett vermissen. Zum Hauptgang Maultaschen oder Kässpätzle: ordentlich, aber nicht aussergewöhnlich. Als Dessert: Eis, mariniertes Obst und Sahne, die vermutlich das Haltbarkeitsdatum überschritten hat. Dafür für 2 Personen im Rahmen einer Sonderaktion 57 Euro zu verlangen, erscheint uns doch stratosphärich abgehoben.


Menge: als Bestandteil eines Menüs ausreichend
Spätzle: selbstgemacht
Käse: Emmentaler
Zwiebeln: saftig geschmälzt
Viskosität: herzhaft Fäääääden ziehend
Beilage: der sonst übliche Beilagensalat wird extra als Vorspeise gereicht
Zubereitungszeit: die Gänge folgen in rascher Abfolge, so dass wir explizit um grössere Pausen bitten müssen (immer im Auge behaltend, dass wir bis 22 Uhr fertig sein sollten)
Abgang: leicht brodelnd, was aber eher dem grenzwertigen Dessert zuzuschreiben ist
Preis: stolzer Gesamtpreis: siehe oben!
Bewertung: ein insgesamt enttäuschendes Menü, bei dem die Kässpätzle noch das erfreulichste Modul sind. Das nahe Biosphärengebiet zum Aushängeschild zu nehmen, reicht zwar, um Originalität und Qualität zu suggerieren - das Resultat finden wir jedoch eher beschämend.


Lokalität: Flair Hotel Vier Jahreszeiten
Stuttgarterstr. 5
72574 Bad Urach
Telefon: 07125/ 94 340
Telefax: 07125 / 94 34 94
E-Mail: info@flairhotel-vierjahreszeiten.de

Kommentare:

  1. Dieses Lokal hat einfach bessere Zeiten gesehen. Deswegen sollte man die Anreise nach Urach aber nicth scheuen, wir haben wir weiterhin viele sehr empfehlenswerte Lokale und sehr gute Gastronomie-

    AntwortenLöschen
  2. Selbstredend wurde die traumhafte Region Stuttgart längst eingemottet. War wohl doch nicht so der Hit....

    AntwortenLöschen