Donnerstag, 19. August 2010

Schützenfest **





























Aus ihrem Fenster kann Angela sicherlich auch das Gasthaus Schützen erspähen. Wer schon um 11 Uhr vormittags herzhaften Hunger verspürt, ist hier am richtigen Platz. An schönen Tagen lockt die Aussenterrasse, ansonsten muss man mit dem etwas kruschteligen Innenraum vorlieb nehmen. Die Wände zieren Schützenscheiben des letzten Jahrhunderts, die Fensterbänke zeugen von lokaler Orchideenliebe.

Vater Hans, der sonst vornehmlich das Gansseestüble frequentiert, lässt sich gerne mal in neue Gefilde ausführen. Die Kässpätzle kommen adrett im Körbchen daher und sind originell mit Tomatenstückchen durchsetzt.

PS
Um 12 Uhr verlassen wir schon satt und gut gestärkt das Lokal.

Menge: ausreichend
Spätzle: hausgemacht ("geht ja heutzutage so schnell")
Käse: Edamer
Zwiebeln: Fehlanzeige
Viskosität: sehr feucht
Beilage: gemischter Salat (Blattsalat, Gurke, Tomate, Kraut, Möhren, Sellerie)
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Abgang: leicht
Preis: 7,50 € (inkl. Beilagensalat)
Bewertung: Preiswerter Mittagstisch im Grünen. Die hausgemachten und ansprechend präsentierten Spätzle würden allerdings durch etwas mehr Würze und Eigenart gewinnen. Und den Gastraum wünschen wir uns definitiv etwas strukturierter.

Lokalität:Gasthaus Zum Schützen
Im Zimmerschlag
71032 Böblingen
Tel. (07031) 272707

Kommentare:

  1. Siehtn bisschen wie in den 70ern aus, oder?

    AntwortenLöschen
  2. Lange nicht hier gewesen... Wieso eigentllich? Auch wenn Vater Hans längst nicht mehr mobil ist, könnte ich einen kleinen Spaziergang zum Schönaicher First wagen.

    AntwortenLöschen
  3. Eher was für Rentner und Spaziergänger, die sichmit ihren Gehhilfen vom Rauhen Kapf rüberschleppen.

    AntwortenLöschen