Dienstag, 5. Januar 2010

Geschmunzelt und gefunzelt ***






























Das traditionsreiche Sindelfinger Restaurant Funzel verspricht laut Speisekarte "Schwäbische und österreichische Spezialitäten", wobei wir in der Küche sogar einen feurigen k.u.k - Pusztakoch vermuten. Doch dazu später mehr.

Das rustikale Ambiente hat sich seit unserem ersten Besuch in den Siebziger Jahren des letzten Jahrhunderts nicht spürbar verändert: Holzbänke, zünftiger Dielenboden und gediegene Dekoration. Nicht ausgeschlossen, dass wir im nächsten Jahrzehnt auch noch hier sitzen werden.

Menge: reichlich
Spätzle: handgeschabt
Käse: Emmentaler
Zwiebeln:geschmeidig geschmälzt - mit einer unverwechselbaren Paprikanote
Viskosität: kräftig fädenziehend
Beilage: unspektakulärer grüner Salat
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Abgang: würzig und deftig
Preis: 8,50 € (inkl. Beilagensalat)
Bewertung: originelles Paprrrrrika-Geschmackserlebnis; ansprechend im Pfännchen serviert! Freundlicher Service und rustikales Hütten-Feeling runden das Wohlbefinden harmonisch ab. Auch der nichtvegetarische Begleiter war von seinem üppigen Jägerschnitzel sehr angetan.

Lokalität: Restaurant Funzel
Untere Vorstadt 12
71063 Sindelfingen
Tel: 07031 / 87 88 88
E-Mail: info@restaurant-funzel.de

Kommentare:

  1. Also die Funzel ist ja wirklich was für die Altvorderen und Scheintoten.

    AntwortenLöschen
  2. Richtig!! Aber werde Du erst mal so alt, wie ich mich manchmal fühle!

    AntwortenLöschen