Montag, 30. September 2013

Bodenseesterne ****

















Wenn Dunst über dem See liegt und an der Uferpromenade die ersten Kastanien zu Boden purzeln, setzt die kontemplative Jahresezeit ein. Die Tagesausflügler werden rarer; und wer jetzt noch Radolfzell besucht, ist ein wahrer Freund und Anhänger des schwäbischen Meeres.

Wie herrlich, sich nun im mediterran-maritimen Ambiente des Seesterns aufzuwärmen. Unter dem Motto "Geniessen - Entspannen - Stöbern - Kaufen" empfängt uns eine verspielte, farbenfrohe Atmosphäre aus bunten Stoffen, klimpernden Mobiles, satt getünchten Wänden und ideenreichem Klimbim. Ein bisschen, als ob kreative Menschen kunterbunte Flohmarktfunde neu aufgemischt und kombiniert hätten - das alles auf mehreren Halb-Etagen, etwas verwinkelt und unkonventionell arrangiert.

Zubereitet wird frisch: verschiedene Spätzle-Variationen, Tapas-Platten unterschiedlicher Grösse, würziger Gemüsekuchen, leckere Kuchen und Desserts. Ganz nach unserem Gusto!

Menge: was in ein formschönes Porzellanschiffchen passt
Spätzle: filigrane, zart ziselierte, von Hand gepresste, hausgemachte Spätzle
Käse: mal Tilsiter, mal Gouda, mal anderer Käse - alles was "da oben" (es wird großzügig in Richtung  Bauernmarktladen gezeigt) gerade angeboten wird
Zwiebeln: waren nicht zu finden, dafür reichlich Schnittlauch
Viskosität: herrlich zähe Fäden spinnend
Beilage: keine - wir bestellen uns allerdings eine mittlere Tapas-Platte dazu
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Abgang: tiefe Zufriedenheit hinterlassend
Preis: 8,80 Euro
Bewertung: Neben der x-beliebigen, standardisierten Fertigware der vergangenen Wochen besticht hier überzeugende Individualität und sichtliche Liebe zu den Lebensmitteln. Das aussergewöhnliche Ambiente und der überaus freundliche, herzliche Service haben zudem einen Sonderstern verdient.

Lokalität: Bistro Seestern
Bahnhofstraße 9
78315 Radolfzell
Telefon 07732 / 820 36 87

Kommentare:

  1. Ein verborgenes, wenig bekanntes Juwel in Radofzell. Lohnt sich, hier einzukehren.

    AntwortenLöschen
  2. Danke für diesen aussergewöhnlichen Tip. Werde in den Winterferien in der Nähe sein und gerne mal einen Abstecher wagen.

    AntwortenLöschen
  3. Dieser Sterne hat Dutzende von Sterne verdient. Vergangene Woche war ich erneut vor Ort und erlag dem Liebreiz des wundervollen Services und der selbstverständlichen Kundenfreundlichkeit. Natürlich war die Chefin sofort bereit, eine ihrer grandiosen Suppen püriert und in Mini-Mini-Portion auszuliefern: für einen noch zahnlosen, knapp 1-jährigen Gast. Herrlich!

    AntwortenLöschen