Dienstag, 4. Juni 2013

Hundesporthotel **


















Tapeten- und Ortswechsel. Oberammergau lockt mit Alpenpanorama, Lüftlmalerei und kernigen Leut. Hier ist der Himmel kobaltblau und der Ausblick auf das nächste Dirndl grandios. Benommen von all den ungeahnten Eindrücken stolpern wir in die erste verheißungsvolle Location hinter dem Ortseingang.

Das überregional bekannte Hundesporthotel Wolf bietet ein umfangreiches Kurs- und Seminarprogramm nicht nur für den Hund. Selbstredend stehen dem anspruchsvollen Vierbeiner ein Physiotherapiebereich mit Unterwasserlaufband, eine Magnetfeldmatte und ein eigener Kühlschrank mit Leckerli bereit.

Unsereins empfiehlt sich der Weg eher in die angegliederten Hafner Stub`n. Beeindruckt nehmen wir Platz inmitten von Wandmalereien aus Szenen der Oper "Freischütz". Doch obgleich Ambiente und Service vielversprechend daherkommen, entdecken wir mehr Schein als Sein. 

Der "Gruß aus der Küche" entpuppt sich als aufgeschnittene Semmel, der Salat entbehrt jeglicher Würze und die Kässpätzle sind weitgehend geschmacksneutral. Schade: dabei war alles so schmackhaft angerichtet!

Menge: genau richtig
Spätzle: teigige Knöpfle
Käse: aus dem nahen Ettal kommend, doch überraschenderweise sehr fade und nichtssagend
Zwiebeln: knurpselig
Viskosität: trocken
Beilage: ein hübsch anzusehender, jedoch völlig eindrucksloser Beilagensalat mit Kresse, grünen Blattsalaten, gestiftelter Möhre, etwas Tomate und dicken Bohnen
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Abgang: schwer verdaulich
Preis: 9,00 € (inklusive Beilagensalat)
Bewertung: Selten war der äussere Anschein so blendend, jedoch die inneren Werte so vernichtend! Die Darreichung im gußeisernen Pfännle, wunderschön mit frischen Kräutern dekoriert, lässt Gaumenfreuden erwarten, die jedoch zu bitterer Enttäuschung führen. Die Speisen sind weitgehend fad und lassen jeglichen  Geschmack vermissen.

Lokalität: Hotel Wolf
Hafner Stub`n
Dorfstr. 1
82487 Oberammergau
Telefon 08822-9233-0
Telefax 08822-9233-33

Kommentare:

  1. Jetzt muss ich mich mal einmischen. Auch ich war vor einigen jahren Gast in diesem Hotel und habe das Essen in den Hafner Stuben wirklich sehr genossen. Ich vermute, dass bei diesem beschriebenen Testessen mehrere Faktoren unglücklicherweise danebengingen. Ich erinnere mich, dass mein Schnitzel vorzüglich war und die Bedienung mir fast jeden Wunsch von den Augen abgelesen hat.

    AntwortenLöschen