Samstag, 20. Februar 2010

Tischleindeckdich **






























1544 befand sich an diesem Platz die Landschreiberei mit Registratur und Buchhaltung - 2010 residiert hier Traditionsgastronomie mit Gästen, die sich zwischen Shopping und Museumsbesuch noch mal stärken wollen.

Freitagnachmittags gegen 12:30 ist das Lokal rappelvoll bis ins letzte Eck. Wagemutig melde ich Interesse an einem bereits reservierten Tisch in einer heimeligen Fensternische an, der mir - nach Rücksprache mit dem Management - tatsächlich überlassen wird. Zur Überbrückung der nicht vorhandenen Wartezeit grüsst die Küche mit Bauernbrot und Butter. Chapeau: dieser Einstand überzeugt!

Menge: gerade ausreichend
Spätzle: Convenienceprodukt von Tischleindeckdich
Käse:
eine würzig-wohlschmeckende Geheimmischung, deren Bestandteile offenbar nicht mal die Servicedame kennt
Zwiebeln: leider Fertig-Röstzwiebeln
Viskosität: kaum Fäden ziehend
Beilage: knackig frische Blattsalate mit feinem Sahnedressing
Zubereitungszeit: rekordverdächtige 7 Minuten
Abgang: sättigend
Preis: 9,20 € (inkl. Salat)
Bewertung: Die Kässpätzle entpuppen sich leider als Mix aus Fertigteilen, wenngleich professionell arrangiert. Sonderpunkte für die zentrale Lage, den souverän zuvorkommenden Service und die großzügige Getränkeauswahl.


Lokalität: Alte Kanzlei
Schillerplatz 5A
70173 Stuttgart
Tel. 0711/29 44 57

Kommentare:

  1. He, das sieht aber suppig aus. Fast wie bei unserem Kantinenwirt. Sollte die Alte Kanzlei eigentlich besser drauf haben ;)

    AntwortenLöschen
  2. Das Lokal legt seinen Fokus auch auf andere Spezialitäten. Vor allem die Weinkarte ist beachtlich.

    AntwortenLöschen
  3. Wir waren über Ostern hier mit auswärtigen Freunden zu Gast und mussten fast eine halbe Stunde warten, bis überhaupt unsere Bestellung aufgneommen wurde. Es war total wuselig und hektisch. So gibt die Landeshauptstadt wirklich kein gutes Bild ab. Wir kommen bestimmt so schnell nicht wieder her.

    AntwortenLöschen