Sonntag, 15. November 2009

Gütesiegel Güttingen ****



Familienausflug an den Bodensee. Noch 13 Grad Mitte November. Vor den Bauernhäusern liegen Äpfel, Birnen, Walnüsse und Most zum Verkauf aus. Alles in dieser Gegend wirkt üppig und fruchtbar.

So auch die überaus reichhaltige Speisekarte im Gasthof Adler. Hier herrscht gediegenes Ambiente und freundlicher Service. Selbst die Seniorenportionen sind so groß, dass der Kellner ganz selbstverständlich Alufolie zum Einpacken der Reste anbietet. So geben die Hälfte meiner Kässpätzle noch ein prima Abendessen ab.

Menge: recht üppig
Spätzle: Knöpfle
Käse: natürlich Schweizer Käse, wie der Kellner mit Inbrunst betont
Zwiebeln: kross
Viskosität: nur sparsam Fäden ziehend
Beilage: reichhaltiger Salatteller mit leider etwas sperrigem Blattsalat
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Abgang: sättigend, aber nicht blähend
Preis: 8,30 € (mit Beilagensalat)
Bewertung: Riesenportionen, engagierter Service und eine erstaunlich vielfältige Speisekarte verdienen eine lobende Erwähnung. Kleiner Punkteabzug für den etwas zu sparsamen Zwiebeleinsatz und die mehlige Tendenz der Knöpfle.

PS
Beim nächsten Onkel-Besuch speisen wir übrigens in Bodman-Ludwigshafen.

Lokalität: Gasthof Adler
Familie Kurt Keller
Schloßbergstr. 1
78315 Radolfzell -Güttingen
Fon: +49 (0) 7732 / 15 02 0
Fax.
+49 (0) 7732 / 15 02 50
E-Mail:
info@landgasthaus-adler.de

Kommentare:

  1. Hübsche Teller :)
    Und an dir ist ein Restaurantkritiker verloren gegangen. Im nächsten Leben vielleicht dein Traumberuf :)

    AntwortenLöschen
  2. Das Lokal war brechend voll, der Geräuschpegel entsprechend hoch, vor allem das Babygeschrei unerträglich. Das Essen kam schnell und in riesigen Portionen, war aber leider verkocht. Quantität scheint im "Adler" vor Qualität zu gehen. Nun aber der HAMMER: Wir mussten 1/2 Stunde auf die Rechnung warten. So geht es NICHT !!!

    AntwortenLöschen
  3. Tja, das grosse Lokalsterben vor Ort und fehlende Alternativen führen offenbar zu Überfüllung und Überlastung. Sehr bedauerlich, dass dann Ambiente und Service darunter zu leiden haben. Hoffen wir auf Besserung!

    AntwortenLöschen
  4. The times, they are a´changing... Familienausflüge dieser Art wird es nicht mehr geben...

    AntwortenLöschen