Sonntag, 28. Oktober 2018

Über die Klinge springen ***

 
















Nein, eine Klinge ist - landschaftlich gesehen - nicht Teil eines floralen Bestecks, sondern ein durch Erosion entstandenes kleines Tal. Doch die Filderstädter Distelklinge steht für eine urige Waldschänke mit herzhaft-regionalem Angebot. Wo es solch deftige Leckereien wie Schweinebäckle, Kutteln und saure Nierle gibt, hofft auch die Spätzialistin auf ihr Leibgericht. Liegt es am Charme der Bedienung oder an der eigenen Beharrlichkeit, dass die Küche über ihren Schatten (nicht über die Klinge) springt und Kässpätzle hervorzaubert, obwohl sie gar nicht auf der Sonntagskarte stehen?


Menge: ideale Portionsgröße - für Weicheier gäbe es auch eine kleine Portion
Spätzle: hausgemachte Weizen-Dinkel-Spätzle
Käse: Bergkäse
Zwiebeln: lätschig geschmälzt und bedauerlicherweise nicht allzu viel
Viskosität: sahnig, mit anfänglich noch fädenziehendem Käse
Beilage: beim traditionellen Beilagensalat in knackiger Frische stechen besonders die erdige Möhre und der pikante Rettich hervor
Zubereitungszeit: es erschien uns kaum länger als 10 Minuten
Abgang: als probate Verdauungshilfe ist die Jungfraubirne von der Owener Destillerie Rabel ideal
Preis: 11,90 Euro, inklusive Beilagensalat
Bewertung: Grundehrliche Küche, liebreizender Service und eine behagliche Enge in der Gaststube machen den Besuch zum Genuss! Die Kässpätzle vereinen beste Zutaten, sind für meinen Geschmack allerdings etwas zu soft und schlonzig geraten.

Lokalität: Waldschänke zur Distelklinge
Distelklinge 3
70794 Filderstadt (Plattenhardt)
Telefon: 0711) 77 14 38
E-Mail: info@distelklinge.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen