Donnerstag, 16. März 2017

Hilfe, ein Kunde! *


















16 Plusgrade an einem 16.März bringen die halbe Stadt in Wallung. Auch mich verleiten die frühlingshaften Temperaturen zu einem spontanem Essen unter freiem Himmel - als erstes Kässpätzle-Openair in diesem Jahr.

Das Kostbar hinterm Stuttgarter Rathaus lockt mit großzügigen Terrassen und entspannter Lounge-Atmosphäre. Dermaßen easy-going, dass nach einer halben Ewigkeit immer noch keine Bedienung auftaucht und die vergrätzten Gäste um mich herum bereits wieder das Weite suchen. Hier benötigt  man starke Nerven und gehörig Eigeninitiative, um überhaupt eine Bestellung aufzugeben.


Menge: nicht allzu üppig
Spätzle: ich verzichte entkräftet auf Herkunftsnachforschungen
Käse: in der Hektik wurde nicht mal der Scheib(lett)en-Käse ganz geschmolzen und dümpelt nun noch stückchenweise auf der Oberfläche dahin
Zwiebeln: die angekündigten geschmelzten Zwiebeln entpuppten sich als Rudimente frischer Frühlingszwiebeln
Viskosität: schlonzig
Beilage: ein kleiner Beilagenalat, der unter würzigem Rucola leider mit geschmackloser Gurke und undiskutablem Dosenmais aufgefüllt ist
Zubereitungszeit: die fast drohend prophezeiten 25 Minuten reduzieren sich nach meinen Missmutsbezeugungen auf ratzfatz 5 Minuten. Dafür erhalte ich als Besteck lediglich einen Löffel (Messer und Gabel müssen selbst organisiert werden).
Abgang: Lieb- und Geschmacklosigkeit treiben mich nach diesem verunglückten Essen in die Hände von Lebe Gesund auf der anderen Straßenseite (wo man mir mitleidvoll zwei Scheiben Brot schenkt)
Preis: 8,90 Euro (inklusive Beilagensalat)
Bewertung: Manche Latte-Macchiato-Locations fühlen sich so stylish, dass offenbar auf einen funktionierenden Service und eine handwerklich solide Küche verzichtet werden kann.

Lokalität: Kostbar Stuttgart
Steinstraße 3
70173 Stuttgart
Tel: 0711/ 4704595

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen