Freitag, 12. Oktober 2012

Bekannt aus Rach, der Restauranttester **

  
















Vor dem Rach ist nach dem Rach. Noch im Reiterstüble Sindelfingen hatten wir - aufgrund eines perfekt funktionierenden Informanten-Netzwerkes - den Riecher um Längen voraus und berichteten bereits 22 Monate vor Eintreffen des großen Restauranttesters über die leichte Schieflage des Restaurants.

Nach einem interessanten personellen Bäumchen-Wechsel-Dich-Spiel ist Thomas Lauden, der einstige Rettungskoch aus Sindelfingen, nun im Böblinger Reiterstüble anzutreffen. Wer die rossbollenträchtige Anreise ins hiesige Hippodrom nicht scheut, findet eine ansprechend herausgeputzte Gaststätte mit dunklem Holz, terrakottafarbenen Fliesen und weiß lackiertem Gebälk. Während des heutigen Reit- und Sprungturnieres  wundersamerweise vollkommen publikumsleer.

Dabei startet der tägliche Mittagstisch seniorenträchtig bereits um 11 Uhr! In Nullkommanichts wird mir in einer formschönen Löwenkopf-Terrine vorab etwas serviert, das sich Blumenkohlcremesuppe nennt, jedoch eher nach warmer Kondensmilch schmeckt. Noch während meines genüsslichen Schlürfens rappelt und zischt es in der Küche, so dass ich dankbar den Einsatz einer Mikrowelle ausschließen kann.


Menge: trotz anfänglicher Überschaubarkeit letztendlich ausreichend
Spätzle: augenscheinlich ein Fertigprodukt
Käse: Edamer
Zwiebeln: Sonderpunkte für die frischen, sehr saftig geschmelzten Zwiebeln
Viskosität: unspektakulär
Beilage: Blattsalate, Gurkenscheiben, gestiftelte Möhren und Rettich als (leider etwas salzarme) Beilagen werden auf dem selben Teller serviert
Zubereitungszeit: kurz und knapp: 10 Minuten
Abgang: leicht
Preis: 6,50 Euro als Mittagstisch (inklusive Vorsuppe)
Bewertung: Kostengünstiger und schneller Mittagstisch für Pferdefreunde.

Lokalität: Reiterstüble-Böblingen  
Tiergartenstr. 4  
71032 Böblingen
Tel.: 07031 / 7629133  
eMail: info@reiterstueble-boeblingen.de

Kommentare:

  1. Crazzzy Horzzz(st)14. Oktober 2012 um 17:41

    Das Foto erinnert aber eher an ein filmisches Motiv aus "Fahrstuhl zum Schafott"! Bezeichnend, wo es doch sonst immer das Interieur oder sonst was Interessantes abzulichten gibt. Ah, versteh: das wars schon?! Weder Koch noch Suppe sind vorzeigbar. Bingo! klingelt da noch rechtzeitig die vertraute Mikrowelle im eignen Oberstübchen (welches beim Artikellesen sich schon gedanklich auf den Geruch von Pferdeäppeln einstellt).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja, vor dem Lokal ist nach dem Lokal. Hier passt die rustikale Aussentreppe durchaus zum Interieur.

      Löschen
  2. Von Reiterstüble ist prinzipiell abzuraten. Wer hier Gourmetküche erwartet, ist bestimmt am falchen Ort. Ich habe dieses Lokal im Rahmen einer Gutscheinaktion getestet und halte es zwar auch für preisgünstig doch ein zweites Mal bin ich nicht mehr hingegangen.

    AntwortenLöschen
  3. Da mich noch einige verwirrte Anfragen erreicht haben, zitiere ich hier direkt von der Homepage:

    " Sehr geehrte Gäste

    Das Team um Thomas Lauden verabschiedet sich aus Böblingen.
    Leider können wir nicht weiter machen, was wir sehr bedauern!


    Wir wünschen dem Reitverein Böblingen alles Gute für die Zukunft.


    Ihr ehemaliges Reiterstüble - Böblingen Team
    Januar 2013"

    AntwortenLöschen
  4. Ist hier nicht schon der überübernächste Pächter drauf?

    AntwortenLöschen