Freitag, 10. Februar 2012

Der Kessel fiebert

Erholungspause!! Bei anhaltend knirschender Kälte (Status Böblingen: nachts -13 Grad/ tagsüber -8 Grad) verordnen wir uns Hausarrest und ruhen uns auf den bisherigen Meriten (respektive Spätzle) aus. Man kann ja auch mal ans Eingemachte gehen.

Da klopft Thomas Venugopal vom Stuttgarter Gastroführer "Kesselfieber" an. In seinem viel beachteten Artikel "Käsespätzle sind wie Caipirinhas" hat er sich bereits als wahrer Kenner der Materie geoutet. Und er hat ja so recht, wenn er meint:  

"Bei den Käsespätzle ist es ein wenig wie mit Caipirinhas - immer ist irgendwas zu viel oder zu wenig, um sich wirklich daran erquicken zu können".

Nach einem beschwingten Mailwechsel einigen wir uns flugs auf ein Interview. Wer bislang noch die eine oder andere Frage mit sich herumgetragen hat, findet hier sicherlich eine Antwort!

Kommentare: