Sonntag, 20. März 2011

Küche, Koch und Cousinen ****





























Stuttgart hat nicht mehr viele solcher Lokalitäten zu bieten: knorriges Butzelhaus, niedrige Decken, enger Gastraum, urige Deko. Gegessen wird - vor allem wochenends - in knapper Taktung: die wenigen Tische werden oft mehrfach hintereinander reserviert.

Hier sitzen hippe Pärchen aus dem nahen Heusteigviertel, bodenständig schlemmende Patchworkfamilien und ganze Abteilungen mit staunenden Geschäftspartner aus dem Ausland. Dabei geht es eng zu - und das gehört zum Konzept. Wer in diesem Lokal nicht unweigerlich mit seinem Nebensitzer ins Gespräch kommt, muss schon Autist sein.

Über den Namen des Lokals kursieren die wildesten Gerüchte. Auf der Homepage kann man die offizielle und einzig wahre Geschichte nachlesen. Apropos Lokal: zuerst einmal ist die Kochenbas eine Weinstube mit hervorragenden Winzererzeugnissen aus der Region. Darüber hinaus ist die Kochenbas Garant für urwüchsige, unverkünstelte, geradlinige schwäbische Küche. Wer einmal der hiesigen Bratenstücke, Saucen und Maultaschen ansichtig wurde, bedauert es, sich zum Vegetarismus zu bekennen.


Menge: für hungrige Esser kann es knapp werden
Spätzle: selbst gemachte voluminöse Spatzen
Käse: noch nicht geklärt
Zwiebeln: sehr filigran, sehr kross, sehr würzig
Viskosität: überaus saftig
Beilage: schlichter grüner Salat ohne jegliches schmückendes Beiwerk - doch der herrliche Geschmack erinnert an die 60er-Jahre-Sonntagessen meiner Oma
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Abgang: kräftig rumorend
Preis: 8,80 Euro (inklusive kleinem Beilagensalat)
Bewertung: Die Kochenbas ist Kult. Da verzeiht man schon mal den direkten Umgangston. Als ich vorsichtig auf meine kleine Portion und den noch nicht gestillten Hunger hinweise, wird mir rundheraus ein Dessert nahegelegt. Hier werden zwar meine Mitesser schwach (großartige Rote Grütze!) - doch ich selbst stille meinen Kohldampf lieber mit einer zusätzlichen Beilagenportion Kässpätzle.

PS. Dank an Laura M. für die Empfehlung!

Lokalität:
Weinstube Kochenbas
Immenhofer Straße 33
70180 Stuttgart
Deutschland
Telefon.: 0711/602704


Kommentare:

  1. In der Kochenbas (die übrigens nichts mit der Küche zu tun hat, sondern mit dem Eigennamen Koch!) lohnt es sich, zum Fleisch zu greifen. Alles andere ist Fehlanzeige.

    AntwortenLöschen
  2. Dieses Lokal wird allgemein überbewertet. Was vor 20 Jahren mal top war, muss nicht immer noch gut sein. Aber meinen Besuch aus Norddeutschland führe ich immer noch gerne in die KOchenbas aus, die kommen dort aus dem Staunen nicht mehr raus.

    AntwortenLöschen
  3. Wir testen gerne zum zweiten Mal. Vielleicht war der Samstagabend einfach ein ungünstiger Termin?

    AntwortenLöschen
  4. Hier die Meinung eines Nichtschwaben: bin in der Vorweihnachtszeit auf Verwandtenbesuch h8ier gestrandet und habe die Empfehlung meiner Tante sehr Ernst genommen und bin extra in dieses Lokal gefahren. Aber ich finde die Besitzer doch sehr arrogant und das Essen nicht halb so gut wie die Legende sagt. Wenigstens nicht für die vegetarisch ausgerichteten Menschen, so wie ich einer bin. Ob man die Location als schick empfinden mag, sei dahin gestellt. Die Bedienung ist auf jeden Fall sehr nachlässig, auch ein bisschen arrogant und vielleicht auch sehr schwäbisch (das kann ich nicht beurteilen). Auf jeden Fall finde ich diesen Ort sehr überbewertet. Werde diesen Blog aber auf jeden Fall weiterverfolgen, schließlich komme ich öfter mal in das Schwabenländle und bin für jede Empfehlung offen. Den Betreibern dieses Blogs wünsche ich auf jeden Fall weiterhin gutn Appetit. Es grüsst Johannes aus Koblenz

    AntwortenLöschen