Donnerstag, 28. Juni 2018

Wälderkäse und Ochsenblut ****

 


Dass im Vorarlberg mit die besten Kässpätzle (vulgo: Käsknöpfle) serviert werden, gehört zu den gastronomischen Grunderkenntnissen. Da schlägt das Spätzialistenherz jedes Mal höher, wenn wieder eine kleine Kulturreise ins austriakische Ländle führt.

Das Rote Haus in Dornbirn ist eine Empfehlung der Concierge. Größer könnten die architektonischen Unterschiede kaum sein: hier die amorphe futuristische Blase unseres Hotels, dort das mehrere Jahrhundert alte Traditionsgebäude, das einst im 18. Jahrhundert seinen Schutzanstrich durch rotes Ochsenblut und Ochsengalle erhielt. Heutzutage ist höchstens noch Tafelspitz im Spiel - und das sehr gepflegt auf dem Teller.

Menge: so habhaft und sättigend, dass keine Vorspeise, kein Dessert noch Platz hätten
Spätzle: handgepresste Vorarlberger Knöpfle
Käse: ein rezent würziger Wälderkäse, der einem glatt die Schuhe auszieht
Zwiebeln: sanft angedämpfte Schmelzzwiebeln
Viskosität: überraschend trocken
Beilage: weder das in der Karte ausgewiesene Apfelmus (urrrgghhh!) noch der alternative Kartoffelsalat erscheinen uns angebracht, so dass wir freihändig einen kleinen bunten Blattsalat ordern (Kellner András schaut kritisch über seine Lesebrille: "Passt das denn??")
Zubereitungszeit: Zitat aus der Karte: "Auf Grund unserer über 300 Jahre alten Räumlichkeiten und hieraus resultierenden kleinen Küche, entschuldigen wir uns für etwaige, daraus entstehende Wartezeit."
Abgang: so perfekt, dass nicht mal ein Digetif vonnöten ist
Preis: 14,20 Euro für Käsknöpfle mit Beilage (Möglichkeiten siehe oben)
Bewertung: Ein harmonisches kulinarisches Geschmackserlebnis im historischen Ambiente des sorgsam restaurierten Wahrzeichen Dornbirns. Vinologisch empfehlen wir dazu einen zartschmelzenden Blaufränkisch vom burgenländischen Weingut Gager.

Lokalität: Rotes Haus
Marktplatz 13
A-6850 Dornbirn
Tel. ++43557231555
E-Mail: roteshausdornbirn@gmail.com

Keine Kommentare:

Kommentar posten