Mittwoch, 8. Juni 2016

Drei Männer am Herd ***


 














Die heutige Einladung birgt eine wahre Überraschung - spiegelt doch die Quersumme der Jahreszahl im Gasthausnamen meinen Geburtstag wieder. Den feiern wir dann auch bescheiden im allerengsten Kreise.

Bei schönem Wetter (was war das gleich noch mal?) sitzt man im Biergarten ganz malerisch unter alten Apfelbäumen. Der bereits den ganzen Frühsommer anhaltende Regen drängt uns jedoch in die rustikalen Gasträume: an blank geputzte Holztische und unter schmuckes landwirtschaftliches Gerät.

Eine der agilen Service-Damen verrät: Drei Männer stehen in dieser zünftigen Location am Herd, quasi im Backoffice. Wer davon das Spätzlesbrett schwingt, bleibt allerdings ein Geheimnis.

Menge: ausreichend, um mich eine Dreiviertelstunde intensiv damit zu beschäftingen
Spätzle: handgeschabt
Käse: eine gefällige Mischung aus Bergkäse und Emmentaler
Zwiebeln: honiggelb geschmälzte Zwiebelstreifen
Viskosität: von angenehmer Elastizität
Beilage: ein bunter Beilagensalat im Zusammenspiel von Möhre, Kraut, Gurke, Tomate und Rucola. Lediglich die enttäuschend harte Trockenheit des Kartoffelsalates ist in einem schwäbischen Gasthaus fehl am Platze (würde aber vielleicht mit einem Fischgericht harmonieren).
Zubereitungszeit: kaum mehr als eine Viertelstunde
Abgang: gut verdaulich
Preis: 9,80 Euro (inklusive Beilagensalat)
Bewertung: Ein vollmundiges, gut sättigendes Gericht in zünftiger Umgebung. Unbedingt probieren: das lokale, hausgebraute Bier aus pausbäckigen Henkelgläsern. 

Lokalität: Landgasthof 1610
Kirchgrabenstr. 6
71263 Weil der Stadt - Merklingen
Telefon: 07033 / 3909-12

Keine Kommentare:

Kommentar posten