Dienstag, 7. Mai 2013

Spätzle für Noah ****

 
















Kaum zeigt sich die erste Maisonne über Stuttgart, hyperventiliert die ganze Stadt. Es wuselt und wimmelt an allen Ecken und Enden.

Einen ruhigen, beschaulichen Platz mitten im tosenden Epizentraum suchend, werde ich zufällig an die Gestade des Restaurants Arche gespült. Gegenüber der Markthalle leuchtet der Name des Lokals in geschwungener Schreibschrift auf terrakottafarbenem Grund. Gepflegte Teaktische und -stühle laden zum Draussensitzen ein. Und verheißt nicht das Attribut "Vinothek" ein ansprechendes Getränkeangebot?

Leider verströmt mein gewählter Platz so viel Beschaulichkeit, dass es mich einige Mühe kostet, einen Ober auf mich aufmerksam zu machen. Doch als ich einmal erfolgreich registriert werde, geht es schließlich ratzfatz voran.


Menge: in den Tiefen eines unglaublich ausladenden Tellers finden erstaunliche Mengen Platz
Spätzle: wohlgeformt
Käse: die Mischung macht´s: ein gehaltvollerer Mix verschiedener mächtiger Käsesorten ist mir noch selten untergekommen

Zwiebeln: üppig, reichhaltig, tiefbraun angeschmälzt und im Geschmack nicht mehr zu toppen!
Viskosität: massiv
Beilage: hier schlägt sehr sympathisch die mediterrane Note durch: ein frischer Salat aus Rucola, roten Zwiebeln und Tomaten, nebst lauwarmen Pizzabrötchen
Zubereitungszeit: beeindruckend rasche 10 Minuten
Abgang: mein Sättigungszentrum schlägt vor Begeisterung Purzelbäume
Preis: 10,50 Euro (inklusive Beilagensalat und Brötchen)
Bewertung: Mit diesen sensationellen Käsespätzle rudert Noah locker einmal über die Weltmeere:  gehaltvolle und opulente Mischung mit beeindruckend aufgehäuften Zwiebelmassen (die man sich auch prächtig auf einem Rostbraten vorstellen kann!). Wechselnde Tagesgerichte und mediterrande Köstlichkeiten runden das Speisenangebot ab.


Lokalität: Hotel-Restaurant und Vinothek Arche
Bärenstr. 2 
70173 Stuttgart 
Telefon: 0711 / 24 57 59 
Telefax: 0711 / 25 996 02 

Kommentare:

  1. Als Vinothek eher nebensächlich, bin immer Fan des Weinhaus Stetter gewesen. Das Essen in der Arche ist aber sehr ordentlich und wohlschmeckend, wenngleich nicht unbedingt "original schwäbisch". Es wird aber mit guten Zutaten gekocht. Davon konnte ich mich bereits mehrfach überzeugen.

    AntwortenLöschen
  2. Der Zwiebelberg ist wirklich beeindruckend!!!

    AntwortenLöschen
  3. War kürzlich nach einem Markthallenbesuch noch einmal vor Ort und kann dieses Lokal weiterhin empfehlen.

    AntwortenLöschen
  4. Italienisch angehauchtes Ambiente mit einem sensationellen Vitello Tonnato. Auch die Weinauswahl ist sehenswert.

    AntwortenLöschen
  5. Die angepriesenen Teaktische, die zum Draussensitzen einladen sollen, waren heute mittag alle unbelegt, was mich schon sehr wundert. Während andern Orts die Biergärten aus allen Nähten platzen. Letzendlich habe ich mich dann doch umentschieden und habe ein Restaurant in der Nachbarschaft besucht.

    AntwortenLöschen
  6. Die Bedienung läßt sehr zu Wünschen übrig.

    AntwortenLöschen