Samstag, 22. September 2012

Wir gingen hin, weil wir dort alles bekamen ... ****

















"... Wir gingen hin, wenn wir Durst hatten, versteht sich, aber auch wenn wir hungrig waren oder hundemüde. Wenn wir glücklich waren, gingen wir hin, um zu feiern, wenn wir traurig waren, um Trübsal zu blasen." 

Mit diesem literarischen Zitat aus J.R. Moehringers Roman Tender Bar stellt sich sehr sympathisch das Böblinger Lokal Zwinger auf seiner Homepage vor. Und ringt mit der eigenen Statusbestimmung: Café - Bar - Restaurant - Bistro - Kneipe ?? Oder einfach: Pfannkuchenhaus?

In der Tat blickt das historische Gebäude auf eine illustre Vergangenheit zurück, in der der Pfalzgraf von Württemberg ebenso ein Rolle spielt wie Aga Khan oder der spätere Ausstatter der Bayreuther Festspiele. Heutzutage fühlt man sich eher der früheren Bestimmung als Bären-Zwinger näher. Oder dem Pfannkuchenhaus.

Die offensichtliche Affinität zu dieser Eierspeise schlägt sich nicht nur auf der Speisekarte nieder, sondern auch in der Zubereitungs- und Darreichungsform der Kässpätzle. Die werden doppelseitig in der Pfanne kross und knusprig angebraten - und mit delikater Bräunung serviert.
 

Menge:  mehr als ausreichend
Spätzle: In der winzigen Zwinger-Küche von Hand gepresst. Zum ausladenden Schaben würde - laut Legende - der Platz nicht reichen!
Käse: eine gelungene Mischung aus Appenzeller und Emmentaler
Zwiebeln: dürften gerne mehr sein!
Viskosität: obwohl uns die Zugabe von Sahne gebeichtet wird, ist das Spätzle-Omelett angehm knusprig
Beilage: ein unspektakulärer kleiner Beilagensalat mit den üblichen Ingredienzien und einigen  dekorativen Balsamico-Tupfern
Zubereitungszeit: eine gute Viertelstunde 
Abgang: rezent
Preis: 7,80 Euro (inklusive Beilagensalat)
Bewertung: Es gibt genügend Gründe, den Zwinger zu besuchen: Durst, Feierlaune oder Trübsal. Der sehr offenherzige, auskunftsfreudige und humorvolle Inhaber Bernd Gürtler sorgt stets für eine angenehme Atmosphäre. Und die schmackhaften Kässpätzle kommen dem erhofften Idealzustand schon recht nahe!

Lokalität: Pfannkuchenhaus Zwinger
Poststr. 36
71032 Böblingen
Telefon: 07031 / 224400
E-Mail: info@zwingerbb.de

Kommentare:

  1. Pfannkuchenhäuser kenne ich bisher nur aus Norddeutschland, diesen Tipp habe ich über Google gefunden und werde gerne ein paar Kilometer anreisen, um mich diesem Genuß hinzugeben. Spätzle als Pfannkuchen zu verbacken ist mal eine ganz neue Idee, das kenne ich noch nicht und bin gespannt darauf.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Frau Jaiser, super Empfehlung mal außerhalb der üblichen gutbürgerlichen Küche. Das sieht ganz nach Omelette aus und läßt einem das Wásser im Mund zusammenlaufen. Werde ich ausprobieren. Am besten mit meinen Töchtern.

    AntwortenLöschen
  3. Bin auf der Suche nach J.R. Moehringer auf diesem Blog gelandet. Kennt jemand sein neues Buch? Würde ich dem Pfannkuchenwirt auf jeden Fall empfehlen.

    AntwortenLöschen
  4. Wenn kein anderer antwortet, muss mal wieder ich ran. Der neue Titel heisst "Knapp am Herz vorbei" und wird sicherlich demnächst von mir rezensiert!

    AntwortenLöschen
  5. War kürzlich nach dem Kino dort, fand das Lokal ein bisschen altmodisch und nicht mehr ganz dem Zeitgeist entsprechend. Die Bedienung war jedoch ganz nett und soweit okay. Die Pfannekuchen sind riesig und recht gut bestückt. Auf die Getränke mussten wir allerdings ziemlich lange warten, ich glaube da ist was in Vergessenheit geraten. Fürs 1. Mal eine Erfahru ng wert, ich werde jedoch nicht mehr wiederkommen.

    AntwortenLöschen
  6. Immer wieder gut. Auch meine Kinder mögen es. Auf jeden Fall eine schöne Alternative zum gesichtslosen Hendl House eine Etage höher.

    AntwortenLöschen
  7. Herzhafte Winterküche liegt voll im Trend.

    AntwortenLöschen